C5 ff. Stellschrauben/ Tieferlegung f. d. öff. Straßennutzung u. d. Rennstrecke.

C5- Generation, Coupe und Cabriolet, EU- und US- Modell.
Modifikation mit einem Stellschrauben- Kit für die Fahrwerk- Tieferlegung bzw. Erneuerung der Fahrwerk- Stellschrauben an der Vorderachse.
Passend für alle Modelle der C5 und C5 Z06 für die Nutzung:
A.) im normalen Straßenverkehr.
B.) im normalen Straßenverkehr und auf der Rennstrecke in der Sonderausführung RE.

(Die Baureihe RE ist freigegeben für die Nutzung auf der Rennstrecke. In dieser Beschreibung und in der Preisliste als Sonderausführung – rot angelegt!).

DLP Art.- Nr.: C5-1084-ST (1 Paar Stellschrauben für die Vorderachse einschl. Kontermutter u. gewellter Federscheibe).
DLP Art.- Nr.: C5-RE-1084a-ST (1 Paar Stellschrauben für die Vorderachse einschl. Kontermutter u. gewellter Federscheibe).
DLP Art.- Nr.: C5-FGL-001, 1 Paar Fettlagerringe für die Vorderachse (müssen aus Gewährleistungsgründen mit bestellt werden).
Gleitplatten für die Nutzung im normalen Straßenverkehr und auf der Rennstrecke aus Edelstahl (1.4301) Oberfläche einseitig spiegelnd, glänzend 2R (IIID), Art.- Nr. Ed-C5-1008 VAR + VAL (müssen aus Gewährleistungsgründen mit bestellt werden).
DLP Art.- Nr.: C5- 1090, Fettspray (muss aus Gewährleistungsgründen mit bestellt werden).
Bei Bedarf: DLP Art.- Nr.: C5- SCU-422, Rostlöserspray.
Bei Bedarf: DLP Art.- Nr. C5- 1093, Gewindenachschneider M14 (Kurzbauform).
Bei Bedarf: DLP Art.- Nr. 1094, Adapter 9 x 9 mm für den Gewindenachschneider M14.

Kompl. DLP- Tieferlegungs- Set incl. Fettspray (Basis), Gleitplatten:
(grün=normaler Straßenverkehr, gelb=normaler Straßenverkehr und Rennstrecke)

1. Veranlassung und Zielsetzung:
1.1 Die Tieferlegung mit den Serien- Stellschrauben hat ihre Grenzen:
1.1.1 Durch das Kürzen der Serien- Fahrwerk- Stellschrauben kann man erreichen, dass die gewünschte Tieferlegung erreicht wird, jedoch scheuen viele User diese Maßnahme, da die Ersatzbeschaffung der Serien- Stellschrauben mit hohem finanziellen Aufwand verbunden ist. GM liefert die Serien- Stellschrauben nur zusammen mit den Blattfedern.
1.1.2 Insbesondere die gekürzten Serien- Fahrwerk- Stellschrauben unterliegen bereits einem erhöhten Verschleiß unter Beanspruchungen im Normalbetrieb. Es kommt zu massiven Verformungen und Abtragungen bis auf die Metallflächen mit Beschädigungen an den unteren Dreieckslenkern.
Fotos von OEM und gekürzten/ zerstörten Serien-Stellschrauben:
p1030528ap1040939b

1.1.3 Die am Markt für „wenig Geld“ erhältlichen Lowering- Kits mit PU bzw. Gummi- Auflagefläche verschleißen bereits im Normalbetrieb nach kurzer Nutzungsdauer von 1000 – 3000 km. Es kommt zu einer kompletten Zerstörung der PU- bzw. Gummi- Auflager und zu Abtragungen bis auf die Metallflächen sowie zu Beschädigungen an den unteren Dreieckslenkern.
Fotos von zerstörten Lowering Kits:
p1030540bp1030541b

1.2 Die von DLP entwickelten Fahrwerk- Stellschrauben erfüllen folgende Kriterien/ Anforderungen für die normale Straßennutzung und auf der Rennstrecke:
1.2.1 Tieferlegung vorne bis zu ca. 27 mm.
1.2.2 Reduzierte Baulänge der Einschraubgewinde, um den Aufwand der Demontage und Montage zu reduzieren einschl. Konterung der Stellschrauben mit verzinkten Standard-Muttern und gewellten Federscheiben.
1.2.3 Hochfeste und verschleißarme Auflager/ Gleitflächen aus Kunststoff, die von den Materialeigenschaften und der Formgebung her u. a. auch die horizontalen Bewegungen aufnehmen können und den Verschleiß reduzieren. (Bedingung ist eine glatte, polierte Auflagefläche auf dem unteren Dreieckslenker mit einer Fettfüllung bei der Erstmontage mit dem Schmierfix-Fett von DLP, Art.- Nr. C5-1095 und die weiteren Fettungen nach der Wartungsvorschrift mit dem vorgenannten Schmierfix-Fett oder mit dem Sprühfett von DLP, Art.- Nr. C5-1090.
Wenn diese Voraussetzungen nicht vorhanden sind und nicht regelmäßig – alle 5000 km (bei normaler Nutzung im Straßenverkehr) und alle 1000 km (bei Nutzung auf der Rennstrecke), bzw. alle 6 Monate – das Sprühfett aufgebracht wird, entfällt die Gewährleistung von DLP.
1.2.4 Verschraubte und auswechselbare Kunststoffauflager, Art.- Nr. C5-1092 bzw. C5-RE-1092 f. d. Vorderachse.
Diese kann man – Sachkenntnisse und geeignetes Werkzeug vorausgesetzt – im DIY mit wenig Aufwand selbst tauschen. Hierdurch erspart man sich einen hohen Anteil von Ersatzteilkosten.
Bei der Gewindeverbindung handelt es sich um ein Spezialgewinde ohne Normierung in einer nutzungsspezifischen Ausführung im Gewindegrad, der Gewindetiefe und der Gewindesteigung.
p1040012f
1.2.5 Mit 2K- Lack lackierte Stahloberflächen, die u. a. auch das Korrodieren in der Gewindeführung der Blattfedern reduzieren.

1.3 Empfehlung:
1.3.1 Es wird empfohlen, die DLP- Stellschrauben an der Vorder – und an der Hinterachse auszuführen. Wenn man nur eine Achse bestückt, kann das Fahrverhalten und der Geradeauslauf negativ beeinflusst werden. Im Gegensatz zu den DLP- Stellschrauben (auf dem Fettlager gleitend), liegen die Serien- Stellschrauben mit dem Gummi- Silentblock auf dem unteren Dreieckslenker fest auf und gleiten nicht.
1.3.2 Es wird empfohlen, diesen Spezial- Röstlöserspray mit zu bestellen, da erfahrungsgemäß fast alle Serien- Stellschrauben festkorrodiert sind und ohne diese Hilfsmittel nur mit erheblichem Aufwand gelöst werden können.
1.3.3 Es wird empfohlen, wenn in der Werkstatt nicht vorhanden, den Gewindenachschneider in Kurzbauform und den Adapter mit zu bestellen, da die Gewinde in den Blattfedern unter beengten Platzverhältnissen von Korrosionsrückständen etc. freigeschnitten werden müssen.

1.4 Verschleißschutz:
1.4.1 Die Auflageflächen in den unteren Dreieckslenkern sind werkseitig geglättet bzw. planeben geschliffen.
1.4.2 Sollten auf diesen Flächen Abtragungen, Riefen, Krater, Risse etc. festgestellt werden, müssen diese ausgeschliffen/ geglättet werden, bis wieder eine glatte/ ebene Fläche im Einklebebereich für die Edelstahl- Gleitplatten zu erreichen.
1.4.3 Edelstahl- Gleitplatten müssen mit verbaut werden. Diese werden mit dem bereits angebrachten 3M- Klebepad eingeklebt. Siehe Foto oben mit Stellschrauben- Kit, kompl. mit den Gleitplatten.

1.5 Eingeschränkte Gewährleistung/ Wartung:
1.5.1 Da es sich um ein Verschleißteil handelt, gewährt DLP 12 Monate für Verbraucher und Unternehmer u. B. der Auflagen aus der Einbauanleitung, dem vorgeschriebenen Fettlager und einer Kontrolle, Reinigung bzw. Wartung des Fettlagers:
1.5.1.1 Nur öff. Straßennutzung: alle 5000 km Fahrstrecke/ mind. alle 6 Monate.
1.5.1.2 Öff. Straße und Rennstrecke: alle 1000 km Fahrstrecke/ mind. alle 6 Monate.

1.6 Auswahl/ Bestellung: (s. auch Preisliste)
1.6.1 Erstausstattung:: (werden zwingend erforderlich, ansonsten entfällt die Gewährleistung durch DLP).
DLP Art.-Nr.: C5-1084-ST bzw. C5- RE1084a, 2 Paar Stellschrauben für die Vorderachse. einschl. Kontermutter u. gewellter Federscheibe.
DLP Art.- Nr.: C5-FGL-001, 1 Paar Fettlagerringe für die Vorderachse.
DLP Art.-Nr. Ed-C5-1088-VAR+1088-VAL, 1 Paar Gleitpatten aus Edelstahl (1.4301), Oberfläche einseitig spiegelnd, glänzend 2R (IIID).
DLP Art.-Nr.: C5-1095 Schmierfix-Fett für die Erstfettung.
DLP Art.-Nr.: C5-1090 Fettspray für Wartungen.
1.6.2 Alternativ bei Bedarf:
DLP- Spezial- Rostlöserspray C6- SCU- 422. (ist erforderlich bei festkorrodierten Stellschrauben in den Blattfedern).
Gewindenachschneider und Adapter.
Ersatz: Ersatz- Kunststoffauflager. Diese werden i. d. R. erst nach längerer Nutzung (ca. 50000 km) oder fehlender Wartung benötigt.

2. Lieferung und Einbau:
2.1 Weitere Informationen und Details ergeben sich aus der bebilderten Einbauanleitung und der Preisliste.
2.2 Eine bebilderte Einbauanleitung für die kompl. Umrüstung auf die DLP- Stellschrauben bzw. den Tausch der Kunststoffauflager wird der jeweiligen Lieferung beigelegt.
2.3 Die endgültige Position der Tieferlegung wird erst nach ca. 200- 300 km Fahrstrecke erreicht über die „Setzungen“ im Fahrwerk.
2.4 Der Einbau kann im DIY oder in einer Fachwerkstatt erfolgen.

3. Vermessung:
3.1 Eine Vermessung wird erforderlich.

Preisliste 68, C5- Fahrwerk- Stellschrauben 08.12.2022
Angebot oder Bestellung